Arbeitskreis Umwelt und Natur Sengenthal

Die Kopfweiden bei den „drei Birken“

Pflanzen der KopfweidenAuf der Zufahrtstrasse zur Mülldeponie südlich von Sengenthal befindet sich eine markante Wegeinmündung, an der ehemals drei Birken standen. Hier befindet sich ein von Ost nach West verlaufender Entwässerungsgraben, in dessen Verlauf der Arbeitskreis mit Unterstützung von 30 Kindern der Grundschule Sengenthal und unter der Anleitung des Landschaftspflegeverbandes im Jahr 2005 insgesamt 13 Kopfweiden gepflanzt hat.

Deren Triebe werden jedes Jahr im frühen Frühjahr vom Arbeitskreis geschnitten. Verschiedene Bäume mussten zwischenzeitlich ersetzt und nachgezogen werden.