Arbeitskreis Umwelt und Natur Sengenthal

Keltischer Baumwanderweg (seit Mai 2017)

Infotafel am BaumwanderwegDas Biotop auf dem Buchberg bei Reichertshofen stellt ein wertvolles Kleinod dar, das es zu erhalten gilt. Deshalb war es nach der Gründung des Arbeitskreises eines seiner ersten Projekte, die Pflege des Biotops zu übernehmen.

Um das öffentliche Interesse am Biotop zu intensivieren hat der Arbeitskreis beschlossen, dort einen Baumlehrpfad einzurichten. Neben der botanischen Beschreibung der einzelnen Baumarten sollten diejenigen, die auch dem sogenannten „Keltischen Baumkreis“ bzw. dem „Keltischen Baumhoroskop“ zuzuordnen sind danach beschrieben werden.

Das Projekt wurde Anfang 2017 gestartet. Die Kennzeichnung der Bäume sowie die Aufstellung von Informationstafeln zu den Bäumen allgemein sowie den Kelten als ehemalige Besiedler des Buchberges wurde im Mai 2017 weitgehendst abgeschlossen, sodass das Projekt in seiner Funktion als Baumlehrpfad bereits seiner Bestimmung übergeben werden konnte.

Künftig ist geplant, die in Bezug auf das „Keltische Baumhoroskop“ noch fehlenden Bäume nachzupflanzen und einen Verbindungsweg zum „Keltenweg“ auf dem Buchberg auszuweisen. Somit würde der ehemals von Kelten besiedelte Buchberg zusätzlich an Bedeutung gewinnen, zumal Anlagen, die den „Keltischen Baumkreis“ in ihrem Konzept einbeziehen europaweit äußerst selten anzutreffen sind.

Der Baumlehrpfad dürfte für alle die sich gerne in der Natur aufhalten und die darüber hinaus die verschiedenen Baumarten kennenlernen oder eben auch ihr persönliches Baumhoroskop studieren wollen, interessant sein. Kinder und Jugendliche können hier ihren ersten Bezug zur Natur herstellen, weshalb besonders Schulklassen den Baumlehrpfad besuchen sollten. Dazu bietet der Arbeitskreis sachkundige Führungen an.

Das Projekt wurde von der Gemeinde Sengenthal finanziell unterstützt.

Der Weg beginnt und endet am Kinderspielplatz in Reichertshofen. Er führt leicht hangaufwärts zum Buchberg. Die insgesamt etwa 2 km lange Strecke ist ausgeschildert.

Für mehr Informationen kann das Begleitheft, das auch als Printausgabe vorliegt, heruntergeladen werden.

Begleitheft zum „Keltischen Baumwanderweg“ als PDF zum Ausdrucken »